Dezember 15 - kgv-vorwärts.de

Startseite Historie Vorstand Verordnung Gartenplan & Freie Gärten Garten Tipps & Wissenwertes Gartenarbeits-kalender 2016 Gartenarbeits-kalender 2015 Januar 15 Februar 15 März 15 April 15 Mai 15 Juni 15 Juli 15 August 15 September 15 Oktober 15 November 15 Dezember 15 Gartenarbeits-kalender 2014 Vereinsfotos Links Gästebuch Anfahrt zum Gartenverein Gastätte"Zur Mücke" Kontakt

Hallo, hier ist wieder der „Garten-Olaf“.

Wie
in der letzten Ausgabe versprochen, geht es dieses Mal um die Unterlagen im Obstanbau für Kirsche, Pflaume, Aprikose, Pfirsich und Nektarine. Erst mit der Unterlage „GiSelA 5“ (Gießen-Selektion-Artkreuzung) kam vor etwa 20 Jahren eine schwachwachsende Unterlage in den Handel, die für kleinere Gärten und Intensivanlagen geeignet ist. Gegenüber dem Sämling wächst sie ca. 50 % schwächer. Für schlechtere Böden ist auch noch Colt geeignet, die eine Wuchsminderung von ca. 30 % gegenüber Sämlinge erreicht, aber etwas winterfrostempfindlich ist. Ähnlich ist auch die neuere Kirschenunterlage PiKu 1.

Piku 1 – mittelstark bis stark wachsende stabile, gesund bleibende Unterlage aus Dresden-Pillnitz. Sie ist sowohl für bessere als auch für trockene, ungünstigere Standorte gleichermaßen gut geeignet, auch für den Nachbau, dann wächst sie schwächer als auf Neuland, bildet aber auch ertragsstarke Bäume.

Gisela 5 – am ehemaligen Institut für Obstbau der Universität Gießen aus P. cerasus x P. canescens hervorgegangen. Der Wuchs ist gegenüber F 12/1 um ca. 60% reduziert. Sie gilt als gut verträglich mit vielen Sorten. Für Sauerkirschsorten durch ihre stark reduzierte Wuchskraft nur bedingt geeignet.

Vogelkirschensämling (Prunus avium) – starkwachsende Unterlage mit meist heller Rinde, die auf Frosthärte und Gummiflussempfindlichkeit geprüft wurde. Starkwüchsig, für alle Böden geeignet, verzögerter Erntebeginn, langlebig und frosthart, sehr gute Kompatibilität mit allen Sorten.

Colt (Prunus avium x Prunus pseudocerasus) – starkwüchsig, aber etwas schwächer als F 12/1 oder Sämling verfrühter Erntebeginn hohe Produktivität geringe Frostresistenz.

Weiroot 13 – mittelstarker bis starker Wuchs, verfrühter Erntebeginn, hohe Produktivität bei trotzdem guter Fruchtgröße.

Weiroot 158 – mittlerer Wuchs, verfrühter Erntebeginn, hohe Produktivität bei trotzdem guter Fruchtgröße, bei Trockenheit ist eine Bewässerung notwendig.

Weiroot 72 – schwacher Wuchs, verfrühter Erntebeginn, hohe Produktivität bei trotzdem guter Fruchtgröße, bei Trockenheit ist eine Bewässerung erforderlich.

GiSelA 3 – schwacher Wuchs, verfrühter Erntebeginn, hohe Produktivität bei trotzdem guter Fruchtgröße, bei Trockenheit ist eine Bewässerung nötig.

VVA-1 Pflaume und Aprikose – ist eine schwachwüchsige Pflaumenunterlage (Prunus tomentosa x Prunus cerasifera). Sie wächst ca. 40% schwächer als die Standardunterlage „St Julien A“ und eignet sich für die meisten Pflaumensorten und Aprikosen. Weitere positive Eigenschaften sind ihre gute Frostresistenz und die hohe und früh einsetzende Produktivität.

Pfirsich und Nektarine – Pfirsiche oder Nektarinen werden üblicherweise auf Pfirsichsämlinge oder verschiedene Pflaumenunterlagen okuliert, sind jedoch auch mit anderem Steinobst, Mandeln und Aprikosen kompatibel, die jedoch zumindest in Mitteleuropa selten als Unterlage verwendet werden. Der beste Zeitpunkt für die Okulation ist von der Unterlage abhängig, auf Pflaumen muss schon früher, im Juli, veredelt werden, bei Pfirsichen und Mandeln im August (bis eventuell im September).

Pfirsichsämling (Prunus persica L.) – mittelstarker bis starker Wuchs, früher Ernteeintritt, für lehmige und saure Böden gute Kompatibilität.

Pfirsich „GF 305“ (Prunus persica L.) – starker Wuchs, sehr gute Kompatibilität, höhere Kalktoleranz als die meisten Sämlinge.

Pfirsich „Rubira“ (Prunus persica L.) – mittelstarker Wuchs, besonders für sehr saure Böden geeignet (pH<5.5) resistent gegenüber Läusen; rotlaubig, daran sind eventuelle Unterlagentriebe einfach zu erkennen.

Das war es für dieses Jahr. Ich wünsche allen Gartenfreundinnen und Gartenfreunden angenehme Weihnachtfeiertage, einen netten Jahreswechsel, Gesundheit, Schaffenskraft und gute Ernteerfolge 2016.

Bis zum nächsten Monat

Der „Garten-Olaf“