Dezember 14 - kgv-vorwärts.de

Startseite Historie Vorstand Verordnung Gartenplan & Freie Gärten Garten Tipps & Wissenwertes Gartenarbeits-kalender 2016 Gartenarbeits-kalender 2015 Gartenarbeits-kalender 2014 Januar 14 Februar 14 März 14 April14 Mai 14 Juni 14 Juli 14 August 14 September 14 Oktober 14 November 14 Dezember 14 Vereinsfotos Links Gästebuch Anfahrt zum Gartenverein Gastätte"Zur Mücke" Kontakt

Hallo, hier ist wieder der „Garten-Olaf".

Das Gartenjahr neigt sich nun dem Ende entgegen. Es gibt aber dennoch Arbeiten, die man im letzten Monat ausführen kann. Nach dem ersten Frost können Rosenkohl, Grünkohl und Wirsing geerntet werden. Auch auf dem Beet verbliebenes, kälteverträgliches Gemüse – wie Radicchio, Endivien, Feldsalat, Lauch. Bei drohenden, starken Nachtfrösten das noch vorhandene Wintergemüse mit Vlies abdecken. Eingelagertes Gemüse regelmäßig kontrollieren und schimmliges oder faulendes Gemüse aussortieren. Vergessen sie auch nicht, ihre Lagerräume regelmäßig zu lüften.

Sobald im Dezember die Gartenarbeit abgeschlossen ist, sind alle Geräte intensiv zu säubern, einzufetten oder einzuölen. Wichtig ist, dass die Schneidewerkzeuge gründlich gereinigt werden. Gartenpächter, die ihre Utensilien in einem Schuppen verstauen, sollten auch bei der Einlagerung von Samen und Pflanzenschutzmitteln beachten, dass diese frostempfindlich sind, bei einigen Mitteln liegt die Grenze sogar bei +5°C! Alle Samen und Pflanzenschutzmittel auf Ablaufdaten kontrollieren und anschließend im Keller sicher vor Kinderhand aufbewahren.

In den Wintermonaten kann man sich ausgiebig der Baumpflege widmen, d.h., dass die Stämme einen weißen Kalkanstrich erhalten, vor allem junge Bäume. Die weiße Farbe verhindert, dass sich die Rinde an sonnenintensivien Tagen zu stark erwärmt und bei anschließendem Frost reißt! Dadurch können Krankheitskeime eindringen, die den Baum dauerhaft schädigen können.

Auch wenn die Arbeit im Obstgarten weitgehend ruht, sollte man seine Obstbäume jetzt einer genauen Kontrolle unterziehen, um Schädlingsnester zu erkennen und zu entfernen. In Astgabeln, an kleinen Zweigen oder an zusammengerollten, vertrockneten Blättern befinden sich häufig Gelege verschiedener Schädlinge, die man leicht entfernen kann. Leimringe die man im Oktober an die Obstbäume angelegt hat, sollten noch einmal überprüft werden. Häufig machen Staub und Schmutz die Leimringe so unbrauchbar, dass sie die Frostspanner-Weibchen mühelos überwinden können. Sehen sie an den Zweigen der Obstbäume krebsartige Wucherungen, sollten diese sofort entfernt werden, da sonst ganze Astpartien absterben können.

Schneidet man nach altem Brauch am St.-Barbara-Tag (u.a. Schutzpatronin der Bergleute), dem 4. Dezember, Kirschzweige und stellt diese in der Wohnung in eine Vase, so blühen sie nach ca. drei Wochen zur Weihnachtszeit und erfreuen in der kalten und düsteren Winterzeit mit hübschen Farben die Betrachter und bringen damit symbolisch Licht in die Wohnstuben.

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde das soll es nun für dieses Jahr gewesen sei. Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen ein Frohes Weihnachtsfest, einen guten Start in das neue Jahr sowie Gesundheit und Schaffenskraft für 2015.

Bis zum nächsten Monat

Der „Garten Olaf"